Auf der Suche nach Beeren, Gräsern und Pilzen

Beeren…….

Ist sie nicht herrlich diese Hagebutte? Bei genauerem hinsehen kann man sogar noch die restlichen Rosenblätter erkennen. Sicherlich hat sie uns diesen Sommer mit ihrem Duft reich beschenkt.

Der Cotoneaster, der gemeine Feuerdorn, Efeu, oder die Schneebeere, um nur einige zu nennen, säumen auf unserem Rundgang die von vielen Büschen eingezäunten Gärten und Anlagen.

Die Vorgärten sind reich an vielerlei Sträuchern, deren Beeren und Früchte für die heimische Vogelschar, die zwitschernd und fröhlich von Ast zu Ast flattern und hier einen reich gedeckten Tisch finden.

Gräser…..

Weiter geht es auf unserem Herbstspaziergang neues zu entdecken. Diesmal haben die Gräser unsere Aufmerksamkeit! Sie stehen einzeln oder in Büscheln, am Weges-und Waldrand, bilden kleine Inseln in Bächen, oder an deren Rändern, darauf sich bereits die herabgefallenden Blätter niedergelassen haben.

Nicht mehr lange, bis sich der Raureif, oder die ersten Schneeflocken auf die Gräser legen und einen weißen Schleier, darauf zaubern. Wie Puderzucker auf einem leckeren Kuchen sieht es dann aus. Aber noch haben wir ein wenig Zeit bis zum ersten Schnee.

Pilze

Anders ist es mit den Pilzen die zahlreich in diesen Herbsttagen uns im Wald, auf Wiesen und auch in unseren heimischen Gärten erfreuen. Auf meinem Rundweg bin ich einem Pilzkenner und -Sammler begegnet. Er weihte mich in die Kunst des Pilze Suchens und in seine Sammelleidenschaft ein.

Was er abgeerntet hatte, gibt eine herrliche Mahlzeit wie er mir versicherte. Natürlich waren bei seiner Einführung in die Pilzkunde auch welche dabei, die für unseren Gaumen ungenießbar sind.

Doch ich stellte für mich fest, ich werde keine Pilzsammlerin werden. Meine Pilze die ich genießen möchte, hole ich auf dem Wochenmarkt. Die dort kennen sich besser aus, als ich mich je auskennen würde. Und dann kann ich die Pilze auch mit gutem Gewissen genießen.

Einige dieser herrlichen Exemplare habe ich dann auf dem Wochenmarkt entdeckt und sie selbstverständlich fotografiert und in diese Pilzsammlung mit eingeschmuggelt.

Ob sie als Betrachter die von mir eingeschmuggelten Pilze finden? Ich bin gespannt! Eine kleine Starthilfe: Pfifferlinge und Steinpilze sind auch dabei.

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.