Dies & Das von Ihr & Ihm

Die letzten Blüten des Sommers

Wenn die Tage kürzer werden, leichte Nebelschleier sich über den See legen, der feuchte modrige Geruch der Morgendämmerung in unsere Nase steigt, dann beginnt der Herbst.

Eine Zeit mit vielen Facetten und wundervollen Farben, die kalendarisch gesehen sich zwischen dem 22. September und 21. Dezember als die dritte Jahreszeit definiert.

Genießen wir doch die letzten herrlichen Herbsttage, mit den wärmenden Sonnenstrahlen auf unseren Spaziergängen mit Blick in die herbstlichen Gärten der Nachbarn, den Rundgang durch die Parkanlagen in unseren Städten, das Gehen über abgeerntete Felder und den schon blassgrünen Wiesen, mit den letzten übrig gebliebenen Sommerblumen.

An Sonnenwarmen Tagen des Altweibersommers leuchtet die Farbpalette der Natur besonders. Spinnennetze und ihre Bewohner geben noch schnell ein kurzes Stelldichein, bevor die kalten Tage sie zum Rückzug drängen.

Eine lilafarbene Herbstzeitlose zwischen wilden Grasbüscheln, der einsame Löwenzahn auf den Wiesen neben einer Wegwarte, oder die roten Kugeln des Klees, die an den Rändern der noch nicht abgeernteten Raps Felder stehen, all das zeigt uns noch die Herrlichkeiten der Natur, bevor der Winter Einzug hält.

Besonders erfreut war ich über die Ringelblume die beim Waldgrillplatz noch in der Sonne leuchtete. Einige Samen habe ich natürlich mitgenommen für meine Garten.

Diese Vielfältigkeit und Farbpalette der Pflanzenwelt erscheint uns neben den schon sich in der Rückzugsphase befindenden Gräsern, Blüten und Blättern, wie ein leuchtender Diamant. Die im leichten Dunst liegende Landschaft lässt uns erahnen, dass der goldene Oktober sich bald schon von uns verabschieden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Gedanken zu “Die letzten Blüten des Sommers”

error: Content is protected !!